ein leben als krankenschwester
Tiefe Einblicke!
Dezember 12, 2018
Gastbeitrag Jammer nicht lebe
Einmal Hölle und zurück
April 9, 2019

Das Iliosakralgelenk – der Teufel steckt im Detail


Tiefsitzende Rückenschmerzen meist einseitig?
Das Bücken ist äußerst schmerzhaft?
Treppen hochlaufen ist eine Qual?
Deine 90-jährige Oma steigt leichter aus dem Auto aus als Du mit 40 Jahren?
Der quälende Schmerz zieht sich bis in die Leisten?
Morgensteifigkeit?

Willkommen im Club!

Dann plagen Dich vermutlich das ISG und oder die Facettengelenke…

Das ISG und seine teuflischen Nachbaren werden sehr häufig unterschätzt und sind oft die Ursachen für heftige Rückenschmerzen.
Woher ich das weiß?
Mich haben die Gebrüder sehr lange gepeinigt und leider war nicht sofort klar ersichtlich, woher die unerträglichen Rückenschmerzen herkommen zumal meine Bandscheibenoperation dabei immer eine erhebliche Rolle spielte.
Ob ISG oder nicht, kann man anhand verschiedener Untersuchungen feststellen lassen.
Schauen wir uns das Gelenk und seine Nachbarn etwas genauer an...
 

Ich stelle das ISG & Co kurz vor

In der Kürze liegt die Würze, denn selbst wenn die Diagnose ISG feststeht, was nützt Dir das?
Der Arzt behandelt Dich hieraufhin und die eigentliche Ursache, nämlich die muskuläre Dysbalance und das Zusammenspiel der Faszien, Gluten, die Hüfte / Becken etc … wird außer Acht gelassen.

Denn der ganze Schlammassel kommt nicht von irgendwo her.
Wie wir bereits wissen sind unsere Schulmediziner nicht daran interessiert großartig Untersuchungen durchzuführen, lieber Tabletten bis zur Ohnmacht und im Normalfall Operationen. Der Rubel rollt!
Deshalb müssen wir selbst aktiv werden und wissen mit was wir es zu tun haben…

Das Iliosakralgelenk verbindet Beckengürtel und untere Wirbelsäule.
Im Gegensatz zu den „typischen“ Gelenken wie dem Kniegelenk, dem Ellbogen oder auch der Schulter hat das ISG sehr wenig Bewegungsspielraum und ist fest durch Muskeln und Bänder fixiert.
Durch seine besondere Lage am Übergang vom Beckengürtel zur Wirbelsäule ist das Iliosakralgelenk besonderen Belastungen ausgesetzt. Schon ein Schritt ins Leere kann eine Blockade auslösen.

Das Facettengelenk oder Zwischenwirbelgelenk ist ein kleines Gelenk, das die Verbindung zwischen den Gelenkfortsätzen benachbarter Wirbel bildet und die Beweglichkeit der Wirbelsäule garantiert.
Es bildet eine funktionelle Einheit zusammen mit den Bandscheiben und den Bändern der Wirbelsäule.
Für die Weiterleitung von Schmerzimpulsen vom Gelenk ist ein nahe gelegener Nerv mit dem Namen „Ramus dorsalis medialis“ verantwortlich.
Kommt es zu Irritationen und Reizungen können sehr starke Schmerzen auftreten.

Und diese beiden Teufelchen in Kombination sind sprichwörtlich die Hölle auf Erden…
 

Wer meinen Blog verfolgt hat und vielleicht mein Buch „Jammer nicht, lebe!“ gelesen hat, weiß, dass ich meine Bandscheibenoperation mehr schlecht als recht überstanden hatte und nur durch Hilfe von meinem Professor und meiner neu erlernten mentalen Verfassung erst richtig schmerzfrei wurde.

Nachdem diese dumpfen lahmlegenden Schmerzen erneut heftig auftraten und ein weiteres MRT keine signifikante Veränderung meines BSV ergab, saß ich erneut bei meinem Doc auf dem Stuhl.

Die unendliche Geschichte ging weiter… aufgrund meiner Aufzählungen und der Symptome schaffte eine Infiltration ins ISG und die nahegelegenen Facettengelenke sofort Schmerzmilderung, die Sache war ziemlich klar.

Durch meine Bandscheibenoperation und die entnommene Gallertmasse haben die Wirbelkörper an Höhe verloren und durch meine mangelnde Bewegung, wegen der anhaltenden Schmerzen, verlor mein Rumpf über die Zeit an Stabilität.

Das Leben, mein ewiger Lehrer.

Chronisch krank zu sein ist ein Vollzeitjob, wo kann ich mein Gehalt abholen??

Eine Lösung musste her und zwar schnell.
Nach so langer Zeit und vielen Recherchen konnte ich mittlerweile schon gut mitreden. So fand ich zudem heraus, dass das ISG nicht immer (in meinem Fall schon) der eigentliche Übeltäter ist, auch wenn man ihm diese Rolle gern zuteilt.
Wie schon erwähnt ist die instabile Haltung das Problem und die nicht vorhanden bzw. geschwächten Muskeln.

Stell´ Dir die Hüfte inkl. ISG wie ein Gerüst vor.

Sind alle Stangen, Schrauben und Verbindungsglieder intakt, hält das ganze Gestelle einwandfrei.
Nimmt man eine Stange weg und beispielsweise zwei Schrauben wird das Ganze instabil.
Unser Körper, ein Wunderwerk der Natur, würde diese Instabilität ausgleichen wollen, und um bei dem Beispiel mit dem Gerüst zu bleiben, er setzt die Schrauben an anderen Stellen ein.

Das führt natürlich dazu, dass sich das ganze Gerüste verschiebt quasi eine andere ungesunde Haltung annimmt.
Was bei einem Gerüst kein Problem darstellt, vielleicht ein bisschen windschief, führt im menschlichen Körper zu enormen Schmerzen.
Was mich zum Kern bringt, dass das ISG, das Geblockte nicht der Verursacher für die Schmerzen ist. Wenn der Körper an einer Stelle ein unausgeglichenes Stabilitätsmuster hat dann macht er einen gewissen Teil der Muskulatur zu, also es erfolgt keinerlei Bewegung mehr, um die Hüfte an dieser Stelle zu stabilisieren. Denn ist die Hüfte nicht stabil fallen wir um.

Keine Bewegung, zu viel Spannung = Schmerz.

Es liegt natürlich an uns selbst diese imbalancierte Haltung aufzulösen, dann löst sich auch automatisch die ISG Blockade, bzw., kommt nicht ständig wieder. Auch die Facettengelenke profitieren natürlich davon.
Halte durch
 
Was tun...
Erster Schritt an der Haltung arbeiten, Hohlkreuz weg trainieren, Hüfte aufrichten und die kleinen Bauchmuskeln aktivieren.
Das geht natürlich nicht von heut auf morgen und übermorgen erst recht nicht, sowas benötigt Zeit und Disziplin.

Videos gibt es dazu sehr viele im Netz, ich empfehle Euch Tamaj Jenkins.
Zusätzlich empfehle ich Dir viel schnelleres Gehen oder Nordic Walking, das hat mir sehr gut getan auch in Akuten Fällen.
Da ich kein Freund von Chemiekeulen bin und auch nicht werde, habe ich mir Abhilfe unter anderem durch nasse Wärme (Wärmflasche) geholt.

Ich hatte natürlich das Glück, dass eine meiner zwei besten Freundinnen eine Hundeosteopathin und Pferdetherapeutin ist und eine Menge Equipment (Laser, Stromgeräte, Unterwasserlaufband…) vorweisen kann, was kurzerhand auch an mir funktionierte.
Obendrein bekam ich von Ihr noch eine wunderbare Massage.
Was dem Hund / Pferd guttut, kann für den Menschen nicht schlecht sein, oder? Das macht sie natürlich nur für mich als Ausnahme 😊 (Unbezahlte Werbung) für Tierphysio Lies .

Das Leben ist nicht immer perfekt, aber es gibt Menschen, die es annähernd perfekt machen können.

Zu diesen Menschen gehört unter anderem auch Professor Dr. Latta aus der Schmerztherapie in Bayreuth (unbezahlte Werbung!), den ich bisher nie namentlich erwähnte, aus Datenschutzgründen.
Dieser ausgezeichnete Mediziner geht nicht nur den Schmerzen auf den Grund, sondern nimmt auch den Menschen als Ganzen wahr. So durfte auch ich erfahren, dass Schmerz nicht gleich Schmerz ist und die Ursachen nicht immer nur einem Gelenk zugeschrieben werden sollte, sondern ganzheitlich zu behandeln gilt.

Es gibt aber auch ein neues Verfahren, sollten alle Stricke reißen und die Schmerzen werden nur durch Infiltration besser und kommen immer wieder, so kann man mittels Radiofrequenz die fiesen Reizleiter ausschalten. da lasst EUch bitte bei Kompetenten Ärzten beraten wie Prof. Dr. Latta beispielsweise.
Wir leben jeden Tag
 
Abschließend ist noch zu sagen, bewegt Eure Hintern mehr und werdet aktiv, dann kann man sich viel Leid ersparen und Sport ist kein Mord, sondern bringt gute Laune.

Ich rede aus Erfahrung! Jammer nicht, lebe!

Bis bald
Eure Nicole

PS.: Ich bin natürlich kein Mediziner und Berichte immer noch von meinen eigenen Erfahrungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.