Placebo-Effekt
Du bist das Placebo – Bewusstsein wird Materie
September 3, 2017
tu so als ob bist du es bist
Fake it till you make it – tu so als ob bis du es bist!
Dezember 10, 2017

Sind wir den alle Marionetten!?!

menschlich sein
Die Wartezeiten, die wir beim Arzt verbringen, hätte ausgereicht, um selber Medizin zu studieren!!

Ich glaube mit diesem Satz können sich leider viele identifizieren.
Ich für meinen Teil bin, damit fertig ich habe es so satt die Marionette des Gesundheitssystems zu sein!
 

Im alten China wurde ein Arzt nur dann bezahlt, wenn der Patient genesen ist. Für jeden erkrankten Patienten wurde eine rote Laterne sichtbar ins Fenster gehängt, sodass jedermann erkennen konnte, ob ein guter Arzt am Werk war.

Herrliche Vorstellung! Zur heutigen Zeit wäre fast jeder Schulmediziner pleite und die rote Laterne ein Statussymbol.

Die ganzheitliche Therapie, die meiner Meinung dringend notwendig ist, findet einfach nicht statt. Stattdessen wird eine Massenabfertigung vollzogen, als ob das Lamm zur Schlachtbank geführt wird. Man wird mit Medikamenten vollgestopft, um Symptome zu unterdrücken oder Alarmschmerz, anstatt nach der Ursache zu forschen.

Die Nebenwirkungen der Chemiekeulen vernebeln unser Hirn, sodass der Körper keine Chance hat sich selbst zu heilen.
Operationen werden viel zu oft sinnlos durchgeführt mit dem Endresultat, welches Bände spricht! Hauptsache mal Geld verdient!

Der Patient ist die neue Geldmaschine!

Würde man den Erkrankten ganzheitlich therapieren, sprich Ernährung, Bewegung, Lebensstil….etc so könnte dem sowieso schon angeschlagenen schneller und effizienter geholfen werden.

Leider fehlt das Verständnis für Symptome, die im Vorfeld einer Erkrankung und als Warnung des Organismus auftreten vollständig
 

An dieser Stelle muss ich fairerweise erwähnen, dass es durchaus sehr gute Mediziner gibt, die sich bemühen den Menschen, als Ganzen zu sehen und ihn nicht nur auf die Krankheit reduzieren oder als Geldfaktor sehen.

Leider sind diese Ärzte ausschließlich PRIVAT und für den Otto normal Verbraucher nicht erschwinglich.
 
Die Frage, die ich mir stelle und bestimmt viele andere auch:

Warum besteht denn ein zwei -klassen System in der medizinischen Versorgung??

Ein gesetzlich Versicherter zahlt seine Beiträge gemäß seiner Einkünfte und erhält Leistungen nach seinen gesundheitlichen Bedürfnissen. Dieser Umfang und die Art der Leistung sind aber gesetzlich geregelt:

Ausreichend, zweckmäßig und wirtschaftlich und nicht darüber hinaus! (SGB V).

Jetzt sträuben sich einem gleich die Nackenhaare. Ich deute das nämlich nüchtern so:
Meine gesundheitliche notwendige Behandlung darf nur ausreichend (Note 4), zweckmäßig (angebracht) und wirtschaftlich sein.

Die Definition von Wirtschaftlichkeit zum Verständnis: Sinnvolle und sparsame Einsatz von vorhandene Mitteln.
Spätestens hier müsste bei jedem eine Alarmsirene angehen….

Ich werde also ständig zur Kasse gebeten, um im Ernstfall ein Minimum zu erhalten?!

Ganz großes Kino.

Der Privatpatient hingegen erhält eine ganzheitliche, seinem Krankheitsbild entsprechende Behandlung, gegen Bezahlung.
Die „reichen“ werden gesund und die „armen“ immer kränker. Das nennt sich dann Gesundheitssystem.

Um die Frage nun zu beantworten, es geht immer nur ums Geld und nicht um den Menschen.

 
Ich schreibe diesen Artikel, um mir Luft zu machen, da ich es einfach satthabe, wie eine Marionette von Arzt zu Arzt geschoben zu werden, mit dem Ergebnis, es gibt kein Ergebnis.

Krankenkassen lehnen alles ab, was nicht im System ist, aber hilfreich und notwendig wäre.

Das beginnt schon bei der Krankengymnastik und endet bei sinnlosen Diskussionen mit dem MDK.

Einfach nur noch erschreckend, was mit uns teilweise gemacht wird. Die 96-jährige Oma bekommt eine Kur, ich nicht mal eine Verordnung zur Krankengymnastik, wo verdammt nochmal ist da die Logik?

Wenn ich mich der Zweckmäßigkeit oder Wirtschaftlichkeit der Schulmedizin/ Gesundheitssystems gebeugt hätte, so hätte ich jetzt eine versteifte Wirbelsäule, Metall im Gelenk und würde täglich 15 Tabletten in mich stopfen, um die trotzdem anhalten Schmerzen zu ertragen. FATAL! Unmenschlich!

Steht nicht im Verfassungsschutz, die Würde des Menschen ist unantastbar?

 

Voller Stolz kann ich sagen, mit mir nicht mehr


Ich habe es aus eigener Kraft geschafft, schmerzfrei zu werden, dazu brauche ich keinen Arzt, der mir Chemie in den Rachen steckt, sondern einfach nur vertrauen in mich und meinen Körper.

Unser Körper ist die größte Selbstheilungsmaschine, die es gibt und eine innere Apotheke inklusive.

Es kostet dich: Mut, Zeit und Selbstdisziplin aber es lohnt sich.

Und du kannst das auch!

Triff deine eigene Entscheidung. Es gibt Schmerz der dich verletzt oder Schmerz der dich verändert!

Vertraue dir selbst!!

2 Kommentare

  1. Torsten sagt:

    Mit deinem Artikel sprichst du mir aus der Seele. Pflichtlektüre für jeden angehenden Mediziner!!!
    Dir weiterhin alles Gute
    Torsten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.